HASSLIEBE? FRIEDRICH II. UND VOLTAIRE

Ein deutsch-französisches Spannungsverhältnis? | von Die Redaktion

DeFriedrichutschland und Frankreich, das sind: Napoleon und Hitler, de Gaulle und Adenauer und: Voltaire und Friedrich II. Markus C. Kerber lotet das Verhältnis beider Nationen aus. Es war in der Tat ein deutsch-​französisches Spannungsverhältnis, wie Markus C. Kerber seinen kleinen, aber durchaus feinen Essay über die Beziehung zwischen Voltaire und Friedrich II. überschrieben hat. Dabei lagen auf beiden Seiten dieser Beziehung ganz unterschiedliche Motive zugrunde. Während der „Voltaire“ genannte Francois Marie Arouet seine Beziehung zu Friedrich II. dazu nutzte, sein Prestige gegenüber anderen Schriftstellern zu vergrößern, war Friedrich II. darum bemüht, ein Souverän seiner Zeit zu sein, für den aufgeklärte Schriftsteller in seiner Umgebung unabdingbar waren. Zudem betätigte sich Friedrich II. auch selbst als Verseschmied und er nutzte gern die Dienste Voltaires als Lektor. (weiterlesen …)

 

Details zum Buch

Titel: Ein deutsch-französisches Spannungsverhältnis?
Autor: Markus C. Kerber
Gebundene Ausgabe: 79 Seiten
Verlag: Edition Europolis UG (haftungsbeschränkt) & Co.KG
Sprache: Deutsch-Französisch
ISBN-10: 3981494202
ISBN-13: 978-3981494204